Flirten auf dem Oktoberfest

Flirten Oktoberfest

Das Oktoberfest bezeichnen die Münchner auch gerne als die fünfte Jahreszeit. Die Stimmung ist gut und selbst eher schüchterne Menschen fällt ein Flirt leicht. Trotzdem ist die Stimmung auf dem Oktoberfest noch keine Garantie, dass es auch klappt.

Mit den nachfolgenden Flirttipps steigt die Wahrscheinlichkeit für ein erfolgreiches Anbandeln. Sollte die Flirtpartner nein sagen, dann ist es wichtig, dass du nicht lange dem verlorenen Liebesglück nachtrauerst, sondern gleich nach der nächsten Gelegenheit Ausschau hältst.

Wer locker bleibt hat mehr Erfolg

Ein wichtiger Grundsatz beim Flirten ist locker und gelassen zu bleiben. Das ist leichter gesagt als getan. Wenn du dich sehr stark unter Erfolgsdruck setzt, wirkst du verkrampft und unsympathisch. Manche versuchen die nötige Lockerheit mit Alkohol zu erreichen. Das kommt beim Flirtpartner aber nicht besonders gut an. Ein Gesprächspartner der lallt und glaubt, ihm gehöre die Welt, wirkt nicht sympathisch, sondern peinlich. Das Oktoberfest bietet das perfekte Umfeld zum Flirten und schon nach kurzer Zeit stellst du fest, dass es wie von alleine funktioniert. Es gibt also keinen Grund nervös zu sein.

Beim Flirten ist die Körpersprache und vor allem der Augenkontakt wichtig. Wenn du auf diese Signale achtest, weißt du schon vor dem ersten Wort, ob eine Kontaktaufnahme gewünscht ist. Du lächelst einen potentiellen Partner an. Sollte dieser Interesse haben, lächelt er zurück. Wendet der Flirtpartner seinen Blick ab ist eine Kontaktaufnahme häufig nicht erwünscht. Versuchst du es trotzdem, muss du mit einem Korb rechnen.

Eine einfache Möglichkeit, die Schüchternheit abzubauen ist, möglichst viel zu flirten. Im Internet ist häufig von der drei-Sekunden-Regel die Rede. Diese Regel sagt, dass du genau drei Sekunden Zeit hast, um einen Flirtpartner anzusprechen. In der Praxis bedeutet das für dich: Wenn dir ein Mann oder eine Frau gefällt, hast du drei Sekunden Zeit, ihn oder sie anzusprechen. Rede über das, was dir als erstes einfällt. Themen gibt es genug: Die Band, das aktuelle Musikstück, die Qualität des Bieres.

Ein wichtiger Punkt ist die Kleidung: Für den Abend auf dem Oktoberfest solltest du dein ich, da am liebsten Jeans und T-Shirt trägt, zu Hause lassen. Der Trend geht eindeutig zur Tracht. Das kommt bei den meisten Münchnerinnen und auch Touristinnen sehr gut an. Zur Tracht gehören Lederhosen, Trachtenhemd und Haferlschuhe. Du wirst sehen, dass das Flirten sofort leichter fällt.

Kombiniere eine Lederhose mit einem weißen oder karierten Leinenhemd. Gut passen auch Janker und farbige Westen. Übertreibe es aber bitte nicht. Ein Filzhut in Masskrugform hat nichts mehr mit Tracht zu tun und wirkt ein wenig albern. Ziehe auf gar keinen Fall ein T-Shirt zu deiner Lederhose an. Falls du kein passendes Oberteil findest, dann gehst du besser ohne Tracht. Du musst dich in der Kleidung wohl fühlen. Es gibt keinen Zwang, auf dem Oktoberfest Tracht zu tragen.

Der beste Zeitpunkt für einen Flirt ist die Rush-Hour. In einem vollen Festzelt ist die Stimmung ausgelassener und ein Flirt fällt leichter.

Auf die richtige Kommunikation kommt es an

Flirten ist in erster Linie Kommunikation. Wenn du ein paar einfache Regeln beherrscht, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du erfolgreich bist.

Mache nicht den Fehler, dass du das Gespräch mit Komplimenten überhäufst. Das machen alle, damit kannst du dich nicht von der Masse abheben. Allgemeine Äußerungen über ihr Aussehen hört ein schönes Mädchen jeden Tag. . Wenn du unbedingt ihr Aussehen loben willst, dann sei konkret. Lobe ihr Dirndl, die Schuhe oder die hübsche Frisur. Andere Gesprächsthemen, die sich besser eignen sind das Bier, die Stadt oder das Oktoberfest.

Vermeide Themen die zu einer Konfrontation führen könnten oder die negativ sind. Führe keine Gespräche über

  • Krankheit
  • Tod
  • Politik
  • Expartner

Konzentriere dich beim Gespräch auf deinen Gesprächspartner. Du kannst deine Aufmerksamkeit dadurch zeigen, dass du ihre Worte ab und zu wiederholst.

Der Name deines Flirtpartners ist wichtig. Spreche ihn oder sie so oft wie möglich damit an. So entsteht schnell ein Gefühl von Vertrautheit. Ein Gefühl von Vertrautheit schafft auch, wenn du sein oder ihr Verhalten spiegelst. Damit ist gemeint, dass du die gleichen Bewegungen durchführst. Wenn dein Gesprächspartner zum Glas greift, dann greifst du wie zufällig auch danach.

Achte darauf, dass das Gespräch nicht zu einem Verhör ausartet. Die Gesprächsanteile sind bei einem guten Gespräch gleichmäßig verteilt, Rede lieber weniger als zu viel. Du kannst den Gesprächsanteil durch sogenannte offene Fragen reduzieren. Auf eine offene Frage muss der Gesprächspartner mit einem Statement antworten: Die Frage „Welche Band gefällt dir auf der Wiesn am besten“ erfordert eine konkrete Antwort. Auf „Gefällt dir die Musik?“ hörst du meist nur ein „ja“ oder „nein“.

Schau deiner Partnerin ins Gesicht und nicht in den Ausschnitt. Dirndl sind sehr figurbetont und manchen Männern fällt es schwer, ihren Blick auf andere Körperteile zu lenken. Solltest du dabei erwischt werden kannst du dich aus der Affäre ziehen indem du sagt, du hast ihr Dirndl bewundert.

Halte dich mit Liebeserklärungen zurück. In der Atmosphäre des Oktoberfests denkt so mancher, er habe seine große Liebe gefunden. Wenn du wieder zu Hause bist, sieht die Sache oft schon ein wenig anders aus.

Denke nicht ans Geld. Du sollst in erster Linie Spaß haben

Ein wichtiger Tipp noch zum Abschluss: Nicht immer klappt es mit dem Flirten und noch weniger häufig findest du deinen Traumpartner auf der Wiesn. Solltest es also nicht klappen, dann lasse dir den Spaß nicht verderben. Versuche es am besten gleich noch einmal.

Bildnachweis: sanfamedia.com Flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Flirten auf dem Oktoberfest
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (89% Ergebnis)