Flirten mit einer Isländerin: Frauen aus Island

island frauen

Wer Erholung sucht in einem Land, in dem vom Alltag völlig abgeschaltet werden kann, sollte Island besuchen. Die Landschaft der zweitgrößten Insel Europas wechselt zwischen Lavaflächen, Felsen, Gletschern, vulkanischen Aktivitäten und grünen Tälern. Viele Männer bereisen Island jedoch wegen der Damen des attraktiven Landes. Doch was ist typisch für sie? Welcher Charakter zeichnet sie aus? Flirten und heiraten sie gern? Die Antworten gibt es nachfolgend.

Schöne Fakten über die Frauen aus Island

Die Isländer sind im Allgemeinen ein wundervolles Volk, was natürlich auch auf die Frauen zutrifft. Sie sind sehr nett, auch wenn sie zum Teil anfangs etwas schüchtern sind. Generell sind sie offen und spontan.

Typisches Aussehen der Isländerinnen

Sehr viele Frauen in Island sind hübsch und blond, doch natürlich sind auch andere Haarfarben vertreten. In Bezug auf die Größe und das Gewicht ist es so, dass die Isländer im Allgemeinen größer und schwerer werden als Angehörige einer jeden anderen Nation. Häufig sieht man auch, dass die isländischen Frauen große Augen haben. In Bezug auf die Mode scheint das Kleidungsmotto in Island zu lauten: Hauptsache jeder sieht anders aus und so erscheinen sehr verschiedene, zum Teil verrückte Outfits. Ein Must-Have sind jedoch eindeutig die Leggings und zwar in allen erdenklichen Farben oder Formen. Hier gilt: Hauptsache besonders auffällig. Dadurch soll dem Stil eine persönliche Note und Individualität verliehen werden. Als Ersatz fungieren auch knallenge Jeans, wozu ein langes Oberteil oder ein Kleid kombiniert wird. Typisch ist auch ein schlichtes, dünnes Jäckchen, meist in der Farbe Schwarz, oder eine sich nach unten ballonartig schließende Übergangsjacke. Auch auf die Haare legen die Isländerinnen viel Wert. Der Zopf wird entweder locker gebunden oder die Haare werden nach oben gesteckt, was den typischen Island-Look dann komplett macht.

isländische frauen

Wie ist der Charakter der isländischen Frauen?

Zunächst muss erwähnt werden, dass die Frauen in Island sehr stark sind. Bereits im Mittelalter standen sie „ihren Mann“. Auch heute noch rangiert Island in Bezug auf die Gleichstellung der Geschlechter sowie der Lebensqualität der Damen unter allen Nationen auf den ersten Platz. In Island, im Land der Gleichberechtigung, kriegen die Frauen Kinder und werden dennoch Chef. Durchschnittlich bekommt eine Frau in Island 2,2 Kinder, was die höchste Geburtenrate in Europa ist. Dennoch gehen auch die Mütter arbeiten. Trotz der großen Stärke und des Selbstbewusstseins gelten die Isländerinnen als freundlich, hilfsbereit und sehr interessiert an ihren Mitmenschen. Während die Deutschen beispielsweise vieles sehr ernst nehmen und immer alles perfekt machen möchten, kümmern sich die Frauen in Island nicht darum, was die anderen von ihnen denken könnten. Ihnen ist vieles egal, was sie angenehm im Umgang macht. Die Isländerinnen sind im Allgemeinen viel zufriedener mit ihrem Leben, was zum Teil auch am hohen Lebensstandard liegt. Die Isländerinnen gehen gern feiern und machen sich dann auch richtig schick, wobei Musik in Island eine große Rolle spielt.

Wie stehen isländische Frauen zum Thema Heirat?

Sollten die Zahlen das halten, was sie versprechen, liegt im Inselstaat Island ein wahres Paradies: Für die Frauen, die sich Kinder wünschen und dennoch einen guten Job haben möchten und auch für Männer, die ihre eigene Familie ernähren, aber vor allem auch sehen wollen. Dies wird ausgiebig getestet und wenn ein Zusammenleben mit dem Partner gut funktioniert, dann heiraten die Frauen in Island ihn auch gern, was oftmals ein ganz besonderes Ereignis wird. Eine isländische Hochzeit ist schon fast eine märchenhafte Angelegenheit. Die Möglichkeiten für eine Traumhochzeit sind vielfältig: Heiraten vor dem Wasserfall oder in der wilden Natur sind nur zwei Beispiele. Natürlich kann die Eheschließung auch traditionell in der Kirche erfolgen.

Was erwartet eine Isländerin von ihrem Partner?

Da die Frauen in Island selber sehr stark sind, wünschen sie sich das Gleiche auch von ihrem Partner. Er sollte offen und lebensfroh sein, gern ausgehen, aber der Frau auch Liebe und Geborgenheit schenken. Einen Ernährer suchen sie in der Regel nicht, da sie selber ihr Geld verdienen und aufgrund ihrer meist hohen Bildung auch an gute Jobs kommen. Daher spielen in erster Linie der Charakter und die Persönlichkeit eine wichtige Rolle.

Das sollst du beim Flirten mit einer Isländerin beachten

Zu Beginn scheinen Isländerinnen oftmals ein wenig zurückhaltend, dennoch sind sie sehr freundlich. Ist das Eis erst einmal gebrochen, was in der Regel nicht lange dauert, zeigen sich sehr warmherzige und offene Frauen. Ein Mann hat es in Island aufgrund des Frauenüberschusses, der hier herrscht, etwas leichter. Bei der ersten Einladung werden üblicherweise Blumen oder ein kleines Geschenk mitgebracht. Generell sind die Isländerinnen sehr einfach beim Flirten und gehen auch gern einmal selber in die Initiative.

Foto: Anne Worner Flickr.com (CC BY-SA 2.0Daniel Zedda Flickr.com (CC BY 2.0)

Flirten mit einer Isländerin: Frauen aus Island
6 Stimmen, 4.17 durchschnittliche Bewertung (82% Ergebnis)