Sicherheit beim Online Dating

online dating sicherheit

Andere Menschen im Internet durch Online Dating kennen zu lernen, wird immer beliebter und ist nichts Ungewöhnliches mehr. Aus den netten Kontakten resultiert natürlich auch der große Wunsch, dem virtuellen Gegenüber real zu begegnen. Dies ist auch völlig richtig, denn das ist ja der Sinn der Sache. Doch beim Online Dating sollten stets einige Sicherheitsvorkehrungen bedacht werden, um sich selbst zu schützen. Der folgende Beitrag gibt wichtige Tipps, worauf geachtet werden sollte.

Seriösen Anbieter auswählen

Zunächst einmal sollte darauf geachtet werden, dass ein seriöser Anbieter ausgewählt wird. Diese haben ein Qualitätssiegel, beispielsweise das S.P.I.N-Siegel, das für eine seriöse Partnersuche im Netz steht. Die ausgezeichneten Anbieter wurden zum Beispiel in den Bereichen Datenschutz, Echtheit der Profile, Transparenz bei der Gestaltung und Preisstruktur umfangreich geprüft. Namhafte Online Dating Börsen wie eDarling, NEU de, Secret etc. sind mittlerweile mit einem Siegel ausgezeichnet. LOVEPOINT beispielsweise verfügt über ein TÜV-Siegel. Dieses Unternehmen prüft ebenfalls den Datenschutz, Fake-Profile und Seriosität des Anbieters.

Keine persönlichen Daten preisgeben

Anonymität ist ein wichtiger Faktor beim Online Dating, denn man weiß zunächst einmal nicht, in welche Hände die Daten gelangen. Daher ist es wichtig, damit sehr vorsichtig umzugehen.

Passenden Nutzernamen und Bild auswählen

Der Username sollte keinen Rückschluss auf den richtigen Namen geben. Das Bild sollte eins sein, auf dem man nicht direkt erkennbar ist, beispielsweise Aufnahmen von einer Gesichtshälfte, ein Bild im Karnevalskostüm oder mit einer Mütze über der Stirn.

E-Mail-Adresse

Wer nicht über das interne Nachrichtensystem des Online Dating Portals, sondern über E-Mail kommunizieren möchte, sollte sich extra eine kostenlose E-Mail-Adresse mit einem Fantasienamen erstellen, damit der echte Name verborgen bleibt. Solch eine Emailadresse bietet zudem den Vorteil, dass sie sofort abgeschaltet werden kann, wenn es zu Belästigungen oder Stalking-Aktivitäten kommen sollte.

Sicheres Passwort

Es ist immer wichtig, ein sicheres Passwort zu wählen, das aus Groß- und Kleinschreibung, Sonderzeichen und Zahlen variiert und somit nicht so leicht zu knacken ist. Natürlich darf es auch niemandem verraten werden.

Verschlüsseln

Eine sichere Internetverbindung ist sehr wichtig. In der Adresszeile des Internet-Browsers sollte unbedingt „https“ zu Beginn stehen.

Gegen Viren schützen

Ein aktueller, funktionierender und aktiver Virenscanner und eine Firewall sind beim Surfen im Netz unverzichtbar.

Keine intimen Fotos

Von der Versendung von intimen Fotos an Fremde wird abgeraten, so lange noch nicht klar ist, wer der Datingpartner wirklich ist. Wenn überhaupt, sollte dies nach einem persönlichen Kennen lernen geschehen. Die Bilder könnten im Internet landen und das Internet vergisst bekanntlich nie.

Auf den eigenen Instinkt hören

Wachsam sein, ist beim Online Dating sehr wichtig. Wenn sich ein ungutes Gefühl einschleicht, dann sollte dies ernst genommen und der Kontakt sofort beendet werden. Dies hat nichts mit einer Kontrolle zu tun, sondern dient lediglich der eigenen Sicherheit.

Am öffentlichem Ort treffen

Einladungen nach Hause sollten abgelehnt werden, egal, wie sympathisch das Gegenüber auch erscheint. Ein Treffen in den eigenen vier Wänden birgt Gefahren und kann auch nicht beendet werden. Ratsam ist eine Verabredung im Café oder Restaurant.

In kein fremdes Auto einsteigen

In ein fremdes Auto sollte nicht eingestiegen werden, denn es ist unklar, wohin die Fahrt geht und wo und wie sie endet. Stattdessen sind öffentliche Verkehrsmittel ratsam. Dazu gehört es auch, sich nach dem Treffen vom Datingpartner nicht nach Hause bringen zu lassen, sondern den Rückweg getrennt zu gehen, damit die andere Person die Adresse nicht kennt.

Dritte sollten über das Date Bescheid wissen und Sicherheitsanruf vereinbaren

Findet das Date zu zweit statt, ist es wichtig, dass ein Freund oder eine Freundin genau über die Zeit und den Ort des Dates informiert werden. Ein spontaner Wechsel der Lokalität ist dem Vertrauten mitzuteilen. Zudem sollte ein Rückruf vereinbart werden, beispielsweise eine Stunde nach dem Beginn des Dates, damit Ungewöhnliches von der eingeweihten Person zeitnah bemerkt werden kann. Hierfür können Codewörter vereinbart werden. Im Vorfeld des Dates sollte auch der Ablauf besprochen werden, falls der Anruf ausbleibt.

Kein Geld überweisen

Es gibt im Internet auch Betrüger, die nur auf das Geld aus sind. Es sollte niemals Geld an jemanden überwiesen werden, den man nicht kennt, auch nicht nach persönlichen E-Mails und Telefonaten. In solchen Fällen ist es wichtig, sich an den Kundenservice zu wenden, um auffällige Profile zu erkennen.

Keine 0900-Nummern wählen

Auf vielen Dating-Plattformen versuchen dubiose Anbieter, Teilnehmer abzuzocken, indem sie 0900-Nummern anrufen sollen oder durch sehr teure SMS-Nummern auf unseriöse Internetseiten umgeleitet werden. Wenn eine E-Mail mit solch einer Nummer ankommt, sollte dies direkt dem Dating-Portal-Betreiber mitgeteilt werden.

Betrüger melden

Kommt der Verdacht auf, dass der Online-Partner ein Betrüger oder unseriöser Nutzer ist, sollte dies stets der Online-Agentur gemeldet werden, um sich selber und ebenso andere Singles der Börse vor schlechten Erfahrungen zu schützen. In einer Dating-Plattform kann man nie vorsichtig genug sein.

Foto: Kristina Alexanderson Flickr.com (CC BY 2.0)

Sicherheit beim Online Dating
3 Stimmen, 3.67 durchschnittliche Bewertung (74% Ergebnis)