The Cube Test

The Cube

Soziale Strukturen und Verbundenheit sind heutzutage gefragt. Tests, die einfach strukturiert sind, können hier gut Aufschluss geben und machen dank ihrer einfachen Verständlichkeit auch noch Spaß. Wichtig dabei ist, dass die Durchführung nicht unter Zeitdruck erfolgt, da jede der einzelnen Aspekte einen weitreichenden Aufschluss über Einstellungen der getesteten Person geben kann. Wer nur wenig temporären Spielraum hat, kann auf kürzere Tests ausweichen, die im Endergebnis ebenfalls auch die sozialen Werte und Einstellungen der getesteten Person abzielen.

Vorstellungskraft ist entscheidend

„Der Würfel“ wird ganz einfach umgesetzt. Der Befragte sollte sich dabei komplett entspannen und am besten die Augen schließen. Das erhöht im Allgemeinen die Vorstellungskraft und Phantasie. Nun soll er sich eine exakt beschriebene Situation vorstellen und zwar eine Wüstenlandschaft. Diese besteht aus wenigen Kriterien wie Horizont, der sich vom Sand am Boden abhebt und durch eine Horizontlinie definiert ist. In dieser Wüstenlandschaft befindet sich das würfelförmige Gebilde, ein Kubus. Nun wird der Befragte aufgefordert, diesen in all seinen Details zu beschreiben. Dabei geht es um Fakten wie

  • Größe
  • Aussehen
  • exakte Lage in der Wüste
  • Bestandteile bzw. Material

Weitere Details müssen exakt beschrieben werden

Hat der Befragte den Würfel beschrieben, geht es um die Umgebung in der Wüste. Denn neben dem Kubus gibt es auch noch eine Leiter. Hier stellen sich die nächsten Fragen nach der Optik, Größe und genauen Lage. Fragen wie „Woraus ist die Leiter gemacht“ oder aber „Wo befindet sie sich in Relation zum Würfel“ geben weitere Aufschlüsse um ein exakt definiertes Feld der sozialen Befindlichkeit des Befragten. Neben der Leiter ist dann noch das Pferd, das sich ebenfalls in der Wüste befindet. Hier geht es um Fragen wie die genaue Art bzw. Rasse des Tieres und welche Größe bzw. welche Farbe es hat. Auch die Angabe, wo sich das Pferd genau in Relation zum Würfel und zur Leiter befindet, ist vom Befragten zu beantworten. Wichtiges Detail am Rande ist, zu klären, was das Tier in der Vorstellung des Probanden gerade tut.

Umgebende Aspekte des Würfels werden hinterfragt

Neben Leiter und Pferd sind weitere Elemente beim Test wichtig. Unter anderem stellt sich die Situation so dar, dass es irgendwo in der Landschaft der Wüste gerade einen Sturm gibt. Die Frage an den Befragten ist nun, wo genau sich dieses Naturereignis abspielt und was es bewirkt. Und zwar genau in Bezug auf den Würfel, die Leiter und das Pferd. Als letztes Element, das beim Test eine wichtige Rolle spielt, gibt es die Blumen. Denn in dieser Wüste des Würfel-Phänomens gibt es tatsächlich Blumen. Und da stellt sich wiederum das Thema für den Befragten, wo genau diese sind und wie viele. In welcher Farbe blühen sie und wo stehen sie im Verhältnis zum Würfel, zum Leiter und zum Pferd. Wie verhalten sie sich im Sturm?

Psychologischer Test beruht auf detailgenauer Umsetzung

Um tatsächlich beim Test zu einem aussagekräftigen Ergebnis zu kommen, ist es wichtig, dass die Fragen in der korrekten Reihenfolge gestellt werden. Die Deutung sollte erst nach Entstehen des kompletten Bildes, also nachdem alle fünf Objekte verarbeitet wurden., erfolgen.

Alle Informationen dieses Tutorials stammen aus dem Buch „Secrets of the Cube“ von Annie Gottlieb und Slobodan D. Pesic.

Foto: Geerd-Olaf Freyer Flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.